30.04.2016 - Sicherheitstraining

2016 SicherheitstrainingWenn Petrus mit seinem «Segen» wartet, bis das Training vorbei ist, lachen die Friends.

12.30 Uhr treffen sich Schliffer, Bob, Fronk, Higgs und LX im Restaurant Hard in Birsfelden. Einmal mehr wollen wir unter Anleitung ins sichere Rollen kommen - dank bester Unterstützung von Roli, seines Zeichens Instruktor im MAZ-Team.
Das Aufwärmen machen wir gleich im Fahren: Moped-Schütteln ist angesagt und schon nach wenigen Sekunden stehen kleine Perlchen auf unseren Stirnen. Ja, die Sonne macht auch mit beim Aufwärmen und bleibt uns bis zum Schluss erhalten. Anschliessend heisst das Motto nicht etwa «Wer bremst verliert», sondern wir steigen, mal mutig, mal mutiger in die Eisen. Vorteil ABS für die einen, andere wiederum wollen gleiten…
Beschliessen tun wir den theoretisch-praktischen Teil mit Kurvenfahren mit Lenker im Anschlag. Braucht etwas Mut, ein wenig Erfahrung, aber mit der richtigen Sitzposition (Hinterteil deutlich auf der Aussenseite des Sattels) und dem feinen Gashändchen schaffen wir es so nach und nach, engste Kurvenradien zu fahren, ohne umzukippen, aber mal mehr, mal weniger transpirierend. Abrunden tun wir im Birsfelder Hafenareal mit einander «Ausbremsen» auf immer enger werdendem Raum. Nicht wer bremst verliert, sondern jener, welcher einen Fuss auf den Boden stellen muss. Interessant mit unseren schweren Kalibern.
Jetzt parkiert Roli sein Gefährt (…) und schwingt sich auf den ersten Sozius, um haarscharf prüfen zu können, ob wir im Verkehr und im Kurvengewusel auch alles richtig machen. Er wird zum Schluss froh sein, wieder auf sein Mopedli sitzen zu dürfen. Beim Sozius-Komfort spart der Harleyaner bekanntlich, wenn er nicht gerade ein Touring-Modell bewegt.
Den Gempen rauf und runter machen wir eine gute Figur, Roli ist begeistert. Schliesslich üben wir noch die heftigste Spitzkehre in hiesigem Gelände, jene, welche von Hochwald kommend bei Seewen in die Strasse zur Pony-Ranch mündet. (Fast) Keiner kreuzt die Mittellinie und so fahren wir schliesslich mit einem breiten Grinsen wieder zurück zum Ausgangspunkt. Schliesslich will Roli ja sein «Dings» wieder entern um auf dem Hinterrad Abschied von uns zu nehmen.
Toll war’s - gelernt haben auch alte Hasen wieder dazu und Spass gemacht hat’s obendrein. Ein paar wenige Bilder finden sich in der Galerie.